DACKS, DIE HINTERGRÜNDE

DER BEGINN

Nachdem er jahrelang als Optionshändler tätig war, beschloss Jeroen Vogelaaar, dass es an der Zeit war, etwas Neues zu beginnen, nur was, war ihm noch nicht ganz klar. Für den Privatgebrauch wollte er zwei originale Adirondack-Stühle in den USA bestellen. Die Transportkosten waren jedoch so hoch, dass sich wohl auch ein ganzer Container voll dieser Stühle lohnen müsste. Nachdem er einige Anzeigen aufgegeben und eine Ausstellung organisiert hatte, hat er den ersten Container bestellt und damit Dacks ins Leben gerufen. Wir schreiben das Jahr 2004.

Sofort hat er eine flotte Website gestaltet, die um einiges attraktiver war als der Laden, ein altes Lagerhaus in einem Gewerbegebiet in Zwaag (Noord-Holland). Inzwischen wurde auch die Anzahl Marken um Produkte mit hochwertiger Verarbeitung, Ausstrahlung und Qualität erweitert, unsere Nische.

Anfang 2006 kam sein alter Studienkollege Frank Bettonviel hinzu. Nach jahrelanger Erfahrung als Produktmanager Benelux bei Sony war auch Frank auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Dacks wuchs enorm und nachdem die beiden tagsüber den Verkauf erledigt hatten, waren sie abends mit der Montage und der Auslieferung der Bestellungen beschäftigt. Eine anstrengende, aber auch sehr schöne Zeit!

WIE ES WEITER GING

2007 beschlossen wir, umzuziehen. Zwaag war viel zu klein geworden und wir wohnten beide in Amsterdam. Die Wahl fiel rasch auf eine passende Lagerhalle in einem Gewerbegebiet in Amsterdam-Südost in der Nähe des Fußballstadions “Arena” mit ausreichend Quadratmetern. Das Team im Verkauf und in der Logistik wurde erweitert. Amsterdam erwies sich rasch als gute Wahl und bereits im ersten Jahr verdoppelten wir unseren Umsatz, da Kunden – nicht nur aus Amsterdam, sondern auch von weiter entfernt – uns einfacher erreichen konnten und darüber hinaus durch das enorme Sortiment exklusiver Gartenmöbel in unserem Showroom. Bis 2009 sind wir hier dann auch geblieben.

Damals wurden wir eingeladen, um gemeinsam mit anderen Spezialeinzelhändlern in neue Räumlichkeiten umzuziehen, das heutige Design 020, ein prächtiges Gebäude an der A10 in Amsterdam-IJburg. Das Konzept sah vor, dass jeder unter Wahrung seiner Identität und seiner eigenen Spezialisierung, jedoch alle mit derselben Kundenzielgruppe in einem Haus seine Produkte anbieten konnte. So konnten wir den Kunden noch besser bedienen, alles unter einem Dach und von einem gleich hohen Qualitätsstandard, einfach zu erreichen und auch noch gratis parken. Wir waren unmittelbar von dieser Idee überzeugt und Anfang 2010 waren wir wieder umgezogen! Wir entschieden uns für die oberste Etage, mit Patio und Dachterrasse mit einer fantastischen Aussicht über Amsterdam. Eine Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern, auf der die schönsten Gartenmöbel ausgestellt waren. Das Verkaufsmodell funktionierte, das Team wurde noch einmal erweitert, die Logistik wuchs (wir haben ein eigenes Team, das Lieferung und Montage besorgt) und das Lager wurde nach Weesp ausgelagert.

2011 wurde ein Laden frei im Design Center “Het Open Huis” in Gorinchem. Dasselbe Konzept, mehr Spezialgeschäfte von hohem Niveau in ein und demselben Gebäude. Da wir uns stets um nationale Präsenz bemühten, schien dies die ideale Lösung, eine Filiale. Der Laden in Gorinchem ist mittlerweile ein vollwertiges Geschäft von gleichem Niveau wie das in Amsterdam. Die Geschäftszeiten in Gorinchem laufen vom 1. März bis Mitte September.

DAS TEAM

Sicherlich das Wichtigste, weil wir niemals da wären, wo wir heute sind, hätten wir nicht die fantastischen Menschen um uns. Ein enormer Kenntnisstand, Begeisterung und die “Nichts ist unmöglich”-Mentalität, so sind wir! Ende 2012 trennten sich Jeroen und Frank. Frank hat eine neue Herausforderung gesucht, Jeroen baut voller Enthusiasmus weiter daran, womit er 2004 anfing.

DIE VISION

Unser Internetauftritt war uns schon immer sehr wichtig und ist zu einem wahren Nachschlagewerk in Sachen Gartenmöbel gewachsen. Einziger Nachteil: Man konnte dort noch nichts bestellen. Darum haben wir uns entschieden, in die Website einen vollständigen Webshop zu integrieren. Neben zwei prächtigen Ladenlokalen gibt es jetzt auch die Möglichkeit, von zu Hause aus zu bestellen. Mit dieser Kombination von zwei Geschäften, in denen die Kollektion steht, zusammen mit einer erweiterten Website bauen wir weiter an unserer Zukunft!

Jeroen