Veröffentlicht am 26/10/2016

Dedon und Gloster: da sind wir wieder!

Wie schon im vergangenen Jahr wurden wir auch dieses Jahr wieder nach Hamburg eingeladen; die neuen Kollektionen von Dedon & Gloster standen dort parat, um uns präsentiert zu werden.


Nachdem wir am Montag, den 17. Oktober, morgens früh von Amsterdam aufgebrochen waren (der Wecker klingelte um 5 Uhr…), kamen wir um 9 Uhr im nebligen Hamburg an. Nachdem wir es uns im Taxi bequem gemacht hatten, ging es zum Firmensitz von Dedon & Gloster: Lüneburg. Eine Industriestadt, rund eine Stunde von Hamburg entfernt.

Um 12 Uhr begann dann das Programm bei Dedon, wobei wir mit einem leckeren Mittagessen in den Nachmittag starteten. Wir wurden zu einer typisch deutschen Mahlzeit mit herrlichem ‘Kartoffelbrei’ eingeladen; einfach lecker! Nach dem herrlichen Mittagessen begann dann das Nachmittagsprogramm. Während des ausführlichen Programms erfuhren wir in einer Präsentation alle Neuigkeiten über die neuen Kollektionen der kommenden Saison und die Marketingstrategie, die Dedon in den kommenden Jahren ausrollen wird.

'Tibbo' it is
Während der Präsentation besichtigten wir natürlich auch den Showroom; wir waren nämlich gespannt, die neuen Kollektionen in ‘real life’ bewundern zu können. Zuerst wurde uns das neue Modell ‘Tibbo’ vorgestellt: Eine prächtige Teakholz-Kollektion mit einem festen, aber dennoch flauschigen Sitzkissen. Die Kollektion wird durch zugehörige Holztische, Sofas und Beistelltische komplettiert. Eine neue Serie, von der wir gleich begeistert waren! Diese Kollektion bekommt in der kommenden Saison sicher einen prominenten Platz in unseren Showrooms.

 

Dedon, Tibbo (Esstischstuhl, Esstisch, Bank)
 

Dedon, Tibbo (Loungesessel)

Brixx & Ahnda

Nach Tibbo gingen wir weiter zu den übrigen Objekten: neu in der nächsten Saison ist auch Brixx, ein modulares Loungeset. Daneben wurde die populäre Ahnda-Kollektion um ein passendes Sofa ergänzt. 

 

Dedon, Brixx (modulares Loungeset)
 

Dedon, Ahnda (Die Kollektion ist um einen Zweisitzer erweitert)

Abends wurden wir zu einem gemütlichen Essen in eine deutsche ‘Wohnküche’ eingeladen; So, kochen können sie, die Deutschen! Herrlich gegessen.

Gloster
Am nächsten Morgen standen wir um 9 Uhr parat, um zu Gloster zu fahren. Nach einem kräftigen Frühstück fuhren wir per Taxi zum Showroom von Gloster.

Bei Gloster wurden uns als erstes die Erweiterungen der populären Grid-Kollektion präsentiert. Neu sind der schmalere Beistelltisch und die Option, die Beistelltische mit einem Keramikblatt zu bekommen. Sehr chic!

 Gloster, Grid (Keramikplatte für Salon- und Beistelltisch)
 

Gloster, Grid (schmalerer Beistelltisch)
 

Großer Applaus für Grand Weave
Als Höhepunkt wurde uns 'Grand Weave' vorgestellt; wow, was für eine Kollektion. Diese neue Serie hat mit ihrem prächtigen Design und ihren besonderen Materialien gleich unsere Herzen erobert. Eine weitere neue Serie, der Sie sicher in der kommenden Saison in unserem Showroom begegnen werden!

(Gloster, Grand Weave)

Eigene Identität
Dedon und Gloster, beide prächtige Marken und jede für sich mit ihrer ureigenen Identität. Während Dedon dazu neigt, um als 'American Sweetheart' auf zu treten mit einer Kollektion, bei der fröhliche Farben, Pastelltöne, eine typische Kunststofffaser und (seit diesem Jahr) Teak die tragenden Rollen spielen, ist Gloster eher der coole Junge in der Klasse, bei dem sich rohe Materialien mit qualitativ gutem und rauem Teakholz abwechseln.


Alles in allem machen wir uns am Dienstagabend mit einem zufriedenen Gefühl auf den Weg zum Flughafen. Wir haben wieder prächtige, neue Kollektionen erleben dürfen und freuen uns darauf, Sie damit in der kommenden Saison zu überraschen, zu inspirieren und zu einem Besuch unserer Showrooms einzuladen!